Verhütungspanne: Was tun, wenn es passiert ist?

Pille vergessen, Kondom geplatzt oder im Eifer des Gefechts überhaupt nicht verhütet? Erst einmal zur Beruhigung: Verhütungspannen sind ärgerlich – aber keine Seltenheit! Etwa 20 Prozent aller deutschen Paare sind davon jedes Jahr betroffen. Es kann also wirklich jedem ab und zu passieren. Doch was tun nach der Panne? Und wie kannst du einer solchen in Zukunft vielleicht vorbeugen? Hier erfährst du alles über die Pannen, die sich besonders häufig in unseren Betten ereignen – und Tipps, was du im Ernstfall unternehmen kannst.

1 — Verhütungspannen mit Kondom

1. Verhütungspannen mit Kondom

Kondompannen zählen zu den Klassikern unter den Verhütungspannen und sind mehr als ärgerlich – vor allem, wenn sie nicht schon vor dem Sex, sondern mittendrin passieren. Hier findest du einen Überblick über die häufigsten Verhütungspannen rund um das Kondom.

Sechs häufige Kondompannen
Sechs häufige Kondompannen

Kondom schon beim Auspacken gerissen

Die Verpackung eines Kondoms wirkt ziemlich stabil, doch gerade deshalb solltet ihr euch die Zeit nehmen und sie langsam und vorsichtig seitlich aufreißen.

Wer lange oder spitze Fingernägel hat, sollte das Öffnen besser dem Partner überlassen. Und die Packung mit den Zähnen aufzureißen, mag zwar sexy aussehen, aber es ist auch ziemlich riskant: Einmal zu überschwänglich dran gezerrt oder die Verpackung unglücklich mit den Zähnen erwischt, schon ist das Kondom gerissen.

Verhütungspanne: Kondom reißt beim Auspacken
Verhütungspanne: Kondom reißt beim Auspacken

Kondom durch Gleitmittel beschädigt

Kondom und Gleitmittel sind nicht immer die besten Freunde. Ölhaltige Mittel können das Latex beschädigen, sodass das Kondom leicht reißt. Ob ein Gleitmittel für Kondome geeignet ist, steht aber normalerweise auf der Verpackung.

Kondom platzt beim Sex

Ihr seid im Bett gerade in voller Aktion – und merkt plötzlich, dass das Kondom geplatzt ist. Jetzt gilt es erst einmal, einen kühlen Kopf zu bewahren. Wenn ihr die Panne gleich bemerkt habt und dein Freund noch nicht gekommen ist, habt ihr vielleicht Glück und es sind noch keine Spermien ausgetreten.

Allerdings fallen geplatzte Kondome leider nicht immer sofort auf, insbesondere wenn ihr gerade mitten im leidenschaftlichen Liebesspiel seid. Fällt euch erst nach dem Sex auf, dass das Kondom gerissen ist, und du nicht schwanger werden willst, kann die Pille Danach helfen. Sie verschiebt deinen Eisprung, sodass die Befruchtung einer Eizelle sehr unwahrscheinlich wird.

Du magst dich nun vielleicht fragen, wie man merkt, dass das Kondom gerissen ist. Anzeichen dafür gibt es in der Regel nicht. Meist bemerkt der Mann das geplatzte Kondom zuerst, weil er spürt, dass sich etwas “anders” anfühlt.

Wenn das der Fall ist, sollte er seinen Penis sofort vorsichtig herausziehen. Spätestens dann werdet ihr merken, dass das Kondom gerissen ist.

Kondom verrutscht

Es passiert häufiger, als man glaubt: Das Kondom sitzt schlecht und rutscht dadurch beim Sex ab. Zieh das Kondom richtig über und achte darauf, dass es die richtige Größe und Form hat. Ein besonderes Risiko, dass das Kondom verrutscht, besteht, wenn es zu locker sitzt. Hier ist falsche Scham absolut nicht angebracht: Informiert euch am besten gemeinsam, welche Größen und Formen es gibt und probiert aus, welches Kondom am besten passt.

Verhütungspanne: Kondom verrutscht
Verhütungspanne: Kondom verrutscht

Kondom kaputt durch falsche Aufbewahrung

Wusstest du, dass extreme Hitze und Kälte das Material angreifen und porös machen können? Kondome sollten am besten immer bei Zimmertemperatur und in einer schützenden Box aufbewahrt werden. Kondome, die du aus Versehen bei Sommerhitze im Handschuhfach des Autos vergessen hast, solltest du besser wegwerfen. Sie könnten beschädigt sein und beim Sex reißen.

Verhütungspanne: Kondom aufbewahren
Verhütungspanne: Kondom aufbewahren

Apropos Aufbewahrung: Kondome sollten so wenig wie möglich gequetscht werden – im vollgepackten Portemonnaie zum Beispiel haben die Verhütungshelfer also nichts zu suchen. Du hast deine Kondome in der Eile einfach in die Hosentasche gesteckt? Dann überprüfe lieber, ob die Verpackung kein Loch hat und noch ein Luftpolster darin ist, bevor ihr das Kondom benutzt – sonst kann es schnell zu einer Verhütungspanne kommen.

Hab bei Kondomen, die du schon vor längerer Zeit gekauft hast, außerdem immer das gültige Haltbarkeitsdatum im Blick.

Kondom vergessen

Eine besonders ärgerliche Panne ist das vergessene Kondom: Beide haben sich darauf verlassen, dass der andere dran denkt (oder vielleicht darauf gehofft, weil euch Kondome kaufen peinlich ist) – und wie das meistens so ist, haben natürlich die Drogerien und Apotheken jetzt schon geschlossen.

Wenn ihr euch trotzdem nicht bremsen konntet und “es” passiert ist, bringt es nichts, hinterher Zeit mit (Selbst-)Vorwürfen zu verschwenden: Auch dann kann die Pille Danach zum Einsatz kommen, um eine ungewollte Schwangerschaft zu verhindern.

2 — Verhütungspannen mit der Pille

Verhütungspanne: Pille vergessen
Verhütungspanne: Pille vergessen

2. Verhütungspannen mit der Pille

Die Pille gilt als sicheres Verhütungsmittel. Trotzdem können auch hier Verhütungspannen auftreten. Denn es gibt einige Faktoren, die ihre Wirkung beeinträchtigen: Einnahmefehler, Erkrankungen, Wechselwirkungen – wir verraten dir, wann es wie um deinen Verhütungsschutz bestellt ist und was du tun kannst, wenn du trotz Pille nicht mehr ausreichend geschützt bist.

Pille vergessen oder zu spät genommen

Es passiert so leicht: Du bist unterwegs, du bist busy – schon hast du deine Pille vergessen. Ruhig Blut und durchatmen! Es gibt verschiedene Arten von Antibabypillen, z. B. kombinierte Präparate (Gestagen und Östrogen) oder die sogenannte Minipille (reines Gestagen). Jede Pille ist jedoch anders. Daher schau bitte im Beipackzettel deiner Antibabypille nach wie du beim Vergessen der Einnahme fortfahren sollst. Sollte der Verhütungsschutz nicht mehr bestehen, lass dich in der Apotheke zur Pille Danach beraten.

Pille und andere Medikamente: Verhütungspanne Wechselwirkung

Bestimmte Medikamente, zum Beispiel Antibiotika oder auch pflanzliche Mittel wie Johanniskraut, können die Wirkung deiner Antibabypille beeinträchtigen. Lies die Packungsbeilage deiner Pille – und scheu im Zweifel nicht davor zurück, deinen Gynäkologen oder einen Apotheker um Rat zu bitten oder gleich mit deinem Arzt mögliche Wechselwirkungen mit deiner Pille, wenn er dir Medikamente verschreibt.

Verhütungspanne: Durchfall und Erbrechen nach Einnahme der Pille
Verhütungspanne: Durchfall und Erbrechen nach Einnahme der Pille

Durchfall und Erbrechen nach Einnahme der Pille

Bauchschmerzen, Durchfall und Erbrechen sind schlimm genug. Die unliebsamen Symptome einer Magen-Darm-Erkrankung oder übermäßigen Alkohols haben jedoch auch Einfluss auf die Wirkung der Pille. Sie können nämlich dazu führen, dass die Wirkstoffe der Pille nicht richtig aufgenommen oder zu früh ausgeschieden werden. Denn: Die Pille entfaltet erst ihre Wirkung etwa drei bis vier Stunden nach der Einnahme (genaue Angaben dazu findest du in der Packungsbeilage). Musst du dich früher übergeben oder leidest du unter Durchfall, ist die Pille nicht mehr zuverlässig wirksam.

Zur Verhütungspanne kann das sogar im Nachhinein werden, denn Spermien sind nach dem Sex bis zu fünf Tage im Körper der Frau überlebens- und befruchtungsfähig. Der geschützte Sex von gestern kann auf diese Weise plötzlich zum ungeschützten Verkehr werden, wenn die Wirkung deiner Pille nachträglich beeinträchtigt wird.

3 — Verhütung vergessen/Coitus Interruptus

Ungeschützter Verkehr: Verhütung vergessen oder Coitus Interruptus
Ungeschützter Verkehr: Verhütung vergessen oder Coitus Interruptus

3. Verhütung vergessen/Coitus Interruptus

Die Lust ist gerade groß und kein Verhütungsmittel zur Hand? Ungeschützter Verkehr sollte dennoch keine Option sein. Die schönste Sache der Welt lässt sich nur bedenkenlos genießen, wenn ihr an die nötige Verhütung denkt. Ungeschützter Verkehr kann zwar mal im Eifer des Gefechts passieren, ihr solltet jedoch die Konsequenzen nicht unterschätzen. Eine ungewollte Schwangerschaft ist nur eine der möglichen Folgen, die ungeschützter Sex mit sich bringen kann.

Ungeschützter Verkehr – nein, danke!

Bei Geschlechtsverkehr gelangen durch die Ejakulation Spermien in die Vagina der Frau. Doch selbst wenn nicht sofort eine Befruchtung stattfinden sollte, kannst du schwanger werden. Spermien können nämlich mehrere Tag im weiblichen Körper überleben. Ungeschützter Verkehr ist daher immer riskant. Außerdem werden beim Sex Körperflüssigkeiten ausgetauscht. So können auch Geschlechtskrankheiten von einem zum anderen Partner übertragen werden.

Verhütungspanne verhindern mit der richtigen Verhütung für jeden

Verhütung bietet euch Schutz vor einer ungewollten Schwangerschaft. Manche Methoden verhindern auch die Übertragung von Krankheitserregern. Die verbreitetsten Verhütungsmethoden sind die Antibabypille und das Kondom. Kombinierst du die beiden Praktiken, verstärkt sich der Schutz sogar. Auch vom Diaphragma hast du vielleicht schon gehört: Es verhindert als Barrieremethode genau wie das Kondom, dass die Spermien eine reife Eizelle erreichen und befruchten können. Nur ein Kondom oder ein Femidom können aber auch vor sexuell übertragbaren Krankheiten schützen.

Kein ungeschützter Verkehr mit neuem Partner

Du bist frisch verliebt oder einem One-Night-Stand mit dem süßen Typen an der Bar nicht abgeneigt? Hab deinen Spaß, aber lass dennoch Vorsicht walten. Gerade bei neuen Geschlechtspartnern weißt du nicht, wie es gesundheitlich bei ihm aussieht. In diesen Fällen solltet ihr auf jeden Fall mit einem Kondom verhüten. Bist du in einer Partnerschaft und kennst deinen Schatz gut genug, kann auch die Antibabypille oder ein anderes Verhütungsmittel deiner Wahl reichen.

Warum ist der Coitus Interruptus so unsicher?
Warum ist der Coitus Interruptus so unsicher?

Coitus Interruptus: Unsicher und unsexy

Ihr habt nicht an Verhütung gedacht, aber nun doch Lust auf Sex. Kann “Coitus Interruptus” in einer solchen Situation die Lösung des Problems sein? Nein, denn beim unterbrochenen Geschlechtsverkehr ist eine Verhütungspanne quasi vorprogrammiert.

Was ist ein Coitus Interruptus?

“Coitus Interruptus” – fälschlicherweise manchmal auch “Coitus Interuptus” oder “Coitus Interreptus” geschrieben – bedeutet übersetzt nichts anderes als “unterbrochener Geschlechtsverkehr”. Das Prinzip ist einfach: Kurz vor dem Samenerguss zieht der Mann seinen Penis aus der Frau zurück.

Kommen keine Spermien in die Scheide, soll auch keine Befruchtung stattfinden können. Ungewollte Schwangerschaft ausgeschlossen? Nur in der Theorie. In der Praxis funktioniert das leider nicht so einfach. Denn Spermien sind vitaler, als du vielleicht denken magst.

Wie lautet der Pearl-Index des Coitus Interruptus?

Der Pearl-Index spricht in puncto Coitus Interruptus eine deutliche Sprache: Der Wert liegt hier zwischen 4 und 30. Das bedeutet, dass über den Zeitraum von einem Jahr bis zu 30 von insgesamt 100 sexuell aktiven Frauen unter Anwendung dieser Verhütungsmethode ungewollt schwanger werden. Von Fachleuten wird die Methode deshalb als sehr unsicher eingestuft.

Warum ist der Coitus Interruptus so unsicher?

Der Coitus Interruptus scheint zunächst ziemlich verführerisch zu sein – schließlich macht er eine rein natürliche Verhütung möglich, für die ihr keinerlei Hilfsmittel benötigt. Das ist allerdings auch schon sein einziger Vorteil, denn vor einer ungewollten Schwangerschaft schützt die Verhütungsmethode mehr schlecht als recht.

Mit dem rechtzeitigen Rausziehen vor dem Samenerguss ist es leider nicht getan. Auch Samenflüssigkeit auf deinen äußeren Geschlechtsteilen und auf euren Fingern stellt nämlich ein Risiko dar. Vergiss nicht, dass Spermien ziemlich munter sind: An der Luft können sie mehrere Stunden überleben, einmal in der Gebärmutter angelangt, sind sie sogar bis zu fünf Tage aktiv.

Und es gibt noch ein zweites Problem: Sicher hast du schon mal vom sogenannten “Lusttropfen” gehört – schon lange vor dem eigentlichen Samenerguss kann dein Partner winzige Mengen Sperma verlieren. Das Risiko, dass du dadurch schwanger wirst, ist zwar nicht ganz so hoch, aber eben nicht ausgeschlossen.

Warum ist der Coitus Interruptus total unsexy?

Seien wir ehrlich: Sex fühlt sich erst dann so richtig gut an, wenn beide Partner sich fallen lassen können. Soll der Coitus Interruptus das Verhütungsmittel der Wahl sein, muss der Mann allerdings zwingend einen kühlen Kopf bewahren – und zwar genau in den Momenten, kurz bevor es für ihn am allerschönsten wird. Klingt irgendwie widersprüchlich, oder? Ist es auch! Denn wer hat schon Lust, sich mittendrin ganz cool zurückzuziehen?

Davon abgesehen: Ein Orgasmus kündigt sich nicht immer an, er kann deinen Partner auch mal so richtig überraschen. Im Zweifel bleibt ihm vielleicht gar keine Chance mehr, rechtzeitig zu reagieren.

Deshalb lasst den Coitus Interruptus lieber bleiben. Es klingt vielleicht einfach, in der Praxis ist die Methode aber erstens abturnend und zweitens total unsicher. Klassische Verhütungsmittel wie Kondom oder Pille schützen dich viel zuverlässiger vor einer ungewollten Schwangerschaft – und der Sex ist um einiges entspannter!

4 — Verhütungspanne? Die Pille Danach kann helfen!

Pille Danach hilft bei Verhütungspannen
Pille Danach hilft bei Verhütungspannen

4. Verhütungspanne? Die Pille Danach kann helfen!

Es ist passiert – was nun? Eine Verhütungspanne ist ärgerlich, aber zum Glück gibt es schnelle Hilfe. Die Pille Danach kann dir nach einer Verhütungspanne Schutz vor einer ungewollte Schwangerschaft bieten und ist rezeptfrei in Apotheken erhältlich.

Wichtig ist, dass du die Pille Danach so schnell wie möglich einnimmst. Denn du musst sie vor deinem Eisprung einnehmen, damit sie noch wirkt: Die Pille Danach verschiebt diesen nämlich nach hinten. Spermien sind im weiblichen Körper bis zu 5 Tage lang befruchtungsfähig. Wird der Eisprung nach hinten verschoben, sterben die Spermien jeddoch ab, bevor sie eine Eizelle befruchten können. Auf diese Weise lässt sich eine ungewollte Schwangerschaft verhindern.

Denk daran: Du bist nicht allein! Verhütung geht immer beide an – erst recht, wenn mal etwas schief geht. Nicht nur die Frau, auch der Mann kann einiges tun, um die Situation zu meistern:

5 — Erste Hilfe für Männer nach einer Verhütungspanne

5. Erste Hilfe für Männer nach einer Verhütungspanne

Zeig, dass du für sie da bist

Direkt nach einer Verhütungspanne seid ihr vermutlich beide ziemlich aufgelöst. Völlig verständlich! Genau jetzt ist die Zeit, in der deine Partnerin deine seelische Unterstützung sehr gut brauchen kann. Ob du sie in den Arm nimmst oder sie lieber mit Worten beruhigst, hängt sicher davon ab, wie nah ihr euch steht und wie gut ihr euch kennt.

Wichtig ist: Du solltest deiner Partnerin das Gefühl vermitteln, dass sie nicht allein ist und dass du sie unterstützen wirst. Ihr macht euch Vorwürfe, dass es zu der Verhütungspanne gekommen ist? Vielleicht tröstet es euch, dass genau das jedes Jahr ungefähr 20 Prozent aller deutschen Paare passiert. Also: Shit happens – aber, ganz wichtig: Jetzt nur keine Zeit verlieren und aktiv werden!

Werdet gemeinsam aktiv – und zwar schnell!

Nicht zu ändern: Die Verhütungspanne ist gelaufen, doch statt in Grübeleien zu versinken, solltet ihr nun schnellstmöglich aktiv werden! In der Apotheke gibt es rezeptfrei die Pille Danach. Wenn die Frau sie rechtzeitig einnimmt, kann das Medikament eine ungewollte Schwangerschaft verhindern. Am besten nimmst du die Situation in die Hand und findest heraus, wo sich die nächste Apotheke befindet. Damit zeigst du ihr, dass du für sie da bist. Übrigens: Auch nachts und am Wochenende gibt es Apotheken, die geöffnet haben.

Geht zusammen in die Apotheke

Biete deiner Partnerin an, dass du sie in die Apotheke begleitest – das beruhigt die Nerven. Der Apotheker wird einige Fragen stellen, ehe er das Medikament herausgibt. Doch keine Sorge, nichts Schlimmes. Das Gespräch ist notwendig, um zu entscheiden, ob deine Partnerin die Pille danach nehmen darf. Ganz wichtig: Ihr solltet beantworten können, wann genau die Verhütungspanne passiert ist. Außerdem kostet die Pille Danach Geld – am besten bietest du deiner Partnerin an, dass ihr euch die Kosten teilt. Schließlich geht Verhütung euch beide an.

Unterstütze sie bei Nebenwirkungen

Wenn deine Partnerin die Pille Danach genommen hat, kann es, wie bei allen Arzneimitteln, zu Nebenwirkungen kommen – muss es aber nicht. Zum Beispiel Bauchschmerzen, Übelkeit oder Kopfschmerzen zählen zu den häufigsten Symptomen. Häufig sind es jedoch vor allem die Aufregung und die Sorgen, die einem zusetzen können! Sei für sie da: Eine Tasse Tee oder eine Wärmflasche zeigt ihr, dass sie das alles nicht alleine durchmachen muss.

Verhütungspanne? Ab zur Apotheke!

Deine Apotheke hat schon geschlossen? Macht nichts – Notdienstapotheken sind immer erreichbar, hier kannst du dich auch außerhalb der üblichen Öffnungszeiten beraten lassen. Was dich dort erwartet?

1. Verhütungspannen mit Kondom

Kondompannen zählen zu den Klassikern unter den Verhütungspannen und sind mehr als ärgerlich – vor allem, wenn sie nicht schon vor dem Sex, sondern mittendrin passieren. Hier findest du einen Überblick über die häufigsten Verhütungspannen rund um das Kondom.

Sechs häufige Kondompannen
Sechs häufige Kondompannen

Kondom schon beim Auspacken gerissen

Die Verpackung eines Kondoms wirkt ziemlich stabil, doch gerade deshalb solltet ihr euch die Zeit nehmen und sie langsam und vorsichtig seitlich aufreißen.

Wer lange oder spitze Fingernägel hat, sollte das Öffnen besser dem Partner überlassen. Und die Packung mit den Zähnen aufzureißen, mag zwar sexy aussehen, aber es ist auch ziemlich riskant: Einmal zu überschwänglich dran gezerrt oder die Verpackung unglücklich mit den Zähnen erwischt, schon ist das Kondom gerissen.

Verhütungspanne: Kondom reißt beim Auspacken
Verhütungspanne: Kondom reißt beim Auspacken

Kondom durch Gleitmittel beschädigt

Kondom und Gleitmittel sind nicht immer die besten Freunde. Ölhaltige Mittel können das Latex beschädigen, sodass das Kondom leicht reißt. Ob ein Gleitmittel für Kondome geeignet ist, steht aber normalerweise auf der Verpackung.

Kondom platzt beim Sex

Ihr seid im Bett gerade in voller Aktion – und merkt plötzlich, dass das Kondom geplatzt ist. Jetzt gilt es erst einmal, einen kühlen Kopf zu bewahren. Wenn ihr die Panne gleich bemerkt habt und dein Freund noch nicht gekommen ist, habt ihr vielleicht Glück und es sind noch keine Spermien ausgetreten.

Allerdings fallen geplatzte Kondome leider nicht immer sofort auf, insbesondere wenn ihr gerade mitten im leidenschaftlichen Liebesspiel seid. Fällt euch erst nach dem Sex auf, dass das Kondom gerissen ist, und du nicht schwanger werden willst, kann die Pille Danach helfen. Sie verschiebt deinen Eisprung, sodass die Befruchtung einer Eizelle sehr unwahrscheinlich wird.

Du magst dich nun vielleicht fragen, wie man merkt, dass das Kondom gerissen ist. Anzeichen dafür gibt es in der Regel nicht. Meist bemerkt der Mann das geplatzte Kondom zuerst, weil er spürt, dass sich etwas “anders” anfühlt.

Wenn das der Fall ist, sollte er seinen Penis sofort vorsichtig herausziehen. Spätestens dann werdet ihr merken, dass das Kondom gerissen ist.

Kondom verrutscht

Es passiert häufiger, als man glaubt: Das Kondom sitzt schlecht und rutscht dadurch beim Sex ab. Zieh das Kondom richtig über und achte darauf, dass es die richtige Größe und Form hat. Ein besonderes Risiko, dass das Kondom verrutscht, besteht, wenn es zu locker sitzt. Hier ist falsche Scham absolut nicht angebracht: Informiert euch am besten gemeinsam, welche Größen und Formen es gibt und probiert aus, welches Kondom am besten passt.

Verhütungspanne: Kondom verrutscht
Verhütungspanne: Kondom verrutscht

Kondom kaputt durch falsche Aufbewahrung

Wusstest du, dass extreme Hitze und Kälte das Material angreifen und porös machen können? Kondome sollten am besten immer bei Zimmertemperatur und in einer schützenden Box aufbewahrt werden. Kondome, die du aus Versehen bei Sommerhitze im Handschuhfach des Autos vergessen hast, solltest du besser wegwerfen. Sie könnten beschädigt sein und beim Sex reißen.

Verhütungspanne: Kondom aufbewahren
Verhütungspanne: Kondom aufbewahren

Apropos Aufbewahrung: Kondome sollten so wenig wie möglich gequetscht werden – im vollgepackten Portemonnaie zum Beispiel haben die Verhütungshelfer also nichts zu suchen. Du hast deine Kondome in der Eile einfach in die Hosentasche gesteckt? Dann überprüfe lieber, ob die Verpackung kein Loch hat und noch ein Luftpolster darin ist, bevor ihr das Kondom benutzt – sonst kann es schnell zu einer Verhütungspanne kommen.

Hab bei Kondomen, die du schon vor längerer Zeit gekauft hast, außerdem immer das gültige Haltbarkeitsdatum im Blick.

Kondom vergessen

Eine besonders ärgerliche Panne ist das vergessene Kondom: Beide haben sich darauf verlassen, dass der andere dran denkt (oder vielleicht darauf gehofft, weil euch Kondome kaufen peinlich ist) – und wie das meistens so ist, haben natürlich die Drogerien und Apotheken jetzt schon geschlossen.

Wenn ihr euch trotzdem nicht bremsen konntet und “es” passiert ist, bringt es nichts, hinterher Zeit mit (Selbst-)Vorwürfen zu verschwenden: Auch dann kann die Pille Danach zum Einsatz kommen, um eine ungewollte Schwangerschaft zu verhindern.

Verhütungspanne: Pille vergessen
Verhütungspanne: Pille vergessen

2. Verhütungspannen mit der Pille

Die Pille gilt als sicheres Verhütungsmittel. Trotzdem können auch hier Verhütungspannen auftreten. Denn es gibt einige Faktoren, die ihre Wirkung beeinträchtigen: Einnahmefehler, Erkrankungen, Wechselwirkungen – wir verraten dir, wann es wie um deinen Verhütungsschutz bestellt ist und was du tun kannst, wenn du trotz Pille nicht mehr ausreichend geschützt bist.

Pille vergessen oder zu spät genommen

Es passiert so leicht: Du bist unterwegs, du bist busy – schon hast du deine Pille vergessen. Ruhig Blut und durchatmen! Es gibt verschiedene Arten von Antibabypillen, z. B. kombinierte Präparate (Gestagen und Östrogen) oder die sogenannte Minipille (reines Gestagen). Jede Pille ist jedoch anders. Daher schau bitte im Beipackzettel deiner Antibabypille nach wie du beim Vergessen der Einnahme fortfahren sollst. Sollte der Verhütungsschutz nicht mehr bestehen, lass dich in der Apotheke zur Pille Danach beraten.

Pille und andere Medikamente: Verhütungspanne Wechselwirkung

Bestimmte Medikamente, zum Beispiel Antibiotika oder auch pflanzliche Mittel wie Johanniskraut, können die Wirkung deiner Antibabypille beeinträchtigen. Lies die Packungsbeilage deiner Pille – und scheu im Zweifel nicht davor zurück, deinen Gynäkologen oder einen Apotheker um Rat zu bitten oder gleich mit deinem Arzt mögliche Wechselwirkungen mit deiner Pille, wenn er dir Medikamente verschreibt.

Verhütungspanne: Durchfall und Erbrechen nach Einnahme der Pille
Verhütungspanne: Durchfall und Erbrechen nach Einnahme der Pille

Durchfall und Erbrechen nach Einnahme der Pille

Bauchschmerzen, Durchfall und Erbrechen sind schlimm genug. Die unliebsamen Symptome einer Magen-Darm-Erkrankung oder übermäßigen Alkohols haben jedoch auch Einfluss auf die Wirkung der Pille. Sie können nämlich dazu führen, dass die Wirkstoffe der Pille nicht richtig aufgenommen oder zu früh ausgeschieden werden. Denn: Die Pille entfaltet erst ihre Wirkung etwa drei bis vier Stunden nach der Einnahme (genaue Angaben dazu findest du in der Packungsbeilage). Musst du dich früher übergeben oder leidest du unter Durchfall, ist die Pille nicht mehr zuverlässig wirksam.

Zur Verhütungspanne kann das sogar im Nachhinein werden, denn Spermien sind nach dem Sex bis zu fünf Tage im Körper der Frau überlebens- und befruchtungsfähig. Der geschützte Sex von gestern kann auf diese Weise plötzlich zum ungeschützten Verkehr werden, wenn die Wirkung deiner Pille nachträglich beeinträchtigt wird.

Ungeschützter Verkehr: Verhütung vergessen oder Coitus Interruptus
Ungeschützter Verkehr: Verhütung vergessen oder Coitus Interruptus

3. Verhütung vergessen/Coitus Interruptus

Die Lust ist gerade groß und kein Verhütungsmittel zur Hand? Ungeschützter Verkehr sollte dennoch keine Option sein. Die schönste Sache der Welt lässt sich nur bedenkenlos genießen, wenn ihr an die nötige Verhütung denkt. Ungeschützter Verkehr kann zwar mal im Eifer des Gefechts passieren, ihr solltet jedoch die Konsequenzen nicht unterschätzen. Eine ungewollte Schwangerschaft ist nur eine der möglichen Folgen, die ungeschützter Sex mit sich bringen kann.

Ungeschützter Verkehr – nein, danke!

Bei Geschlechtsverkehr gelangen durch die Ejakulation Spermien in die Vagina der Frau. Doch selbst wenn nicht sofort eine Befruchtung stattfinden sollte, kannst du schwanger werden. Spermien können nämlich mehrere Tag im weiblichen Körper überleben. Ungeschützter Verkehr ist daher immer riskant. Außerdem werden beim Sex Körperflüssigkeiten ausgetauscht. So können auch Geschlechtskrankheiten von einem zum anderen Partner übertragen werden.

Verhütungspanne verhindern mit der richtigen Verhütung für jeden

Verhütung bietet euch Schutz vor einer ungewollten Schwangerschaft. Manche Methoden verhindern auch die Übertragung von Krankheitserregern. Die verbreitetsten Verhütungsmethoden sind die Antibabypille und das Kondom. Kombinierst du die beiden Praktiken, verstärkt sich der Schutz sogar. Auch vom Diaphragma hast du vielleicht schon gehört: Es verhindert als Barrieremethode genau wie das Kondom, dass die Spermien eine reife Eizelle erreichen und befruchten können. Nur ein Kondom oder ein Femidom können aber auch vor sexuell übertragbaren Krankheiten schützen.

Kein ungeschützter Verkehr mit neuem Partner

Du bist frisch verliebt oder einem One-Night-Stand mit dem süßen Typen an der Bar nicht abgeneigt? Hab deinen Spaß, aber lass dennoch Vorsicht walten. Gerade bei neuen Geschlechtspartnern weißt du nicht, wie es gesundheitlich bei ihm aussieht. In diesen Fällen solltet ihr auf jeden Fall mit einem Kondom verhüten. Bist du in einer Partnerschaft und kennst deinen Schatz gut genug, kann auch die Antibabypille oder ein anderes Verhütungsmittel deiner Wahl reichen.

Warum ist der Coitus Interruptus so unsicher?
Warum ist der Coitus Interruptus so unsicher?

Coitus Interruptus: Unsicher und unsexy

Ihr habt nicht an Verhütung gedacht, aber nun doch Lust auf Sex. Kann “Coitus Interruptus” in einer solchen Situation die Lösung des Problems sein? Nein, denn beim unterbrochenen Geschlechtsverkehr ist eine Verhütungspanne quasi vorprogrammiert.

Was ist ein Coitus Interruptus?

“Coitus Interruptus” – fälschlicherweise manchmal auch “Coitus Interuptus” oder “Coitus Interreptus” geschrieben – bedeutet übersetzt nichts anderes als “unterbrochener Geschlechtsverkehr”. Das Prinzip ist einfach: Kurz vor dem Samenerguss zieht der Mann seinen Penis aus der Frau zurück.

Kommen keine Spermien in die Scheide, soll auch keine Befruchtung stattfinden können. Ungewollte Schwangerschaft ausgeschlossen? Nur in der Theorie. In der Praxis funktioniert das leider nicht so einfach. Denn Spermien sind vitaler, als du vielleicht denken magst.

Wie lautet der Pearl-Index des Coitus Interruptus?

Der Pearl-Index spricht in puncto Coitus Interruptus eine deutliche Sprache: Der Wert liegt hier zwischen 4 und 30. Das bedeutet, dass über den Zeitraum von einem Jahr bis zu 30 von insgesamt 100 sexuell aktiven Frauen unter Anwendung dieser Verhütungsmethode ungewollt schwanger werden. Von Fachleuten wird die Methode deshalb als sehr unsicher eingestuft.

Warum ist der Coitus Interruptus so unsicher?

Der Coitus Interruptus scheint zunächst ziemlich verführerisch zu sein – schließlich macht er eine rein natürliche Verhütung möglich, für die ihr keinerlei Hilfsmittel benötigt. Das ist allerdings auch schon sein einziger Vorteil, denn vor einer ungewollten Schwangerschaft schützt die Verhütungsmethode mehr schlecht als recht.

Mit dem rechtzeitigen Rausziehen vor dem Samenerguss ist es leider nicht getan. Auch Samenflüssigkeit auf deinen äußeren Geschlechtsteilen und auf euren Fingern stellt nämlich ein Risiko dar. Vergiss nicht, dass Spermien ziemlich munter sind: An der Luft können sie mehrere Stunden überleben, einmal in der Gebärmutter angelangt, sind sie sogar bis zu fünf Tage aktiv.

Und es gibt noch ein zweites Problem: Sicher hast du schon mal vom sogenannten “Lusttropfen” gehört – schon lange vor dem eigentlichen Samenerguss kann dein Partner winzige Mengen Sperma verlieren. Das Risiko, dass du dadurch schwanger wirst, ist zwar nicht ganz so hoch, aber eben nicht ausgeschlossen.

Warum ist der Coitus Interruptus total unsexy?

Seien wir ehrlich: Sex fühlt sich erst dann so richtig gut an, wenn beide Partner sich fallen lassen können. Soll der Coitus Interruptus das Verhütungsmittel der Wahl sein, muss der Mann allerdings zwingend einen kühlen Kopf bewahren – und zwar genau in den Momenten, kurz bevor es für ihn am allerschönsten wird. Klingt irgendwie widersprüchlich, oder? Ist es auch! Denn wer hat schon Lust, sich mittendrin ganz cool zurückzuziehen?

Davon abgesehen: Ein Orgasmus kündigt sich nicht immer an, er kann deinen Partner auch mal so richtig überraschen. Im Zweifel bleibt ihm vielleicht gar keine Chance mehr, rechtzeitig zu reagieren.

Deshalb lasst den Coitus Interruptus lieber bleiben. Es klingt vielleicht einfach, in der Praxis ist die Methode aber erstens abturnend und zweitens total unsicher. Klassische Verhütungsmittel wie Kondom oder Pille schützen dich viel zuverlässiger vor einer ungewollten Schwangerschaft – und der Sex ist um einiges entspannter!

Pille Danach hilft bei Verhütungspannen
Pille Danach hilft bei Verhütungspannen

4. Verhütungspanne? Die Pille Danach kann helfen!

Es ist passiert – was nun? Eine Verhütungspanne ist ärgerlich, aber zum Glück gibt es schnelle Hilfe. Die Pille Danach kann dir nach einer Verhütungspanne Schutz vor einer ungewollte Schwangerschaft bieten und ist rezeptfrei in Apotheken erhältlich.

Wichtig ist, dass du die Pille Danach so schnell wie möglich einnimmst. Denn du musst sie vor deinem Eisprung einnehmen, damit sie noch wirkt: Die Pille Danach verschiebt diesen nämlich nach hinten. Spermien sind im weiblichen Körper bis zu 5 Tage lang befruchtungsfähig. Wird der Eisprung nach hinten verschoben, sterben die Spermien jeddoch ab, bevor sie eine Eizelle befruchten können. Auf diese Weise lässt sich eine ungewollte Schwangerschaft verhindern.

Denk daran: Du bist nicht allein! Verhütung geht immer beide an – erst recht, wenn mal etwas schief geht. Nicht nur die Frau, auch der Mann kann einiges tun, um die Situation zu meistern:

5. Erste Hilfe für Männer nach einer Verhütungspanne

Zeig, dass du für sie da bist

Direkt nach einer Verhütungspanne seid ihr vermutlich beide ziemlich aufgelöst. Völlig verständlich! Genau jetzt ist die Zeit, in der deine Partnerin deine seelische Unterstützung sehr gut brauchen kann. Ob du sie in den Arm nimmst oder sie lieber mit Worten beruhigst, hängt sicher davon ab, wie nah ihr euch steht und wie gut ihr euch kennt.

Wichtig ist: Du solltest deiner Partnerin das Gefühl vermitteln, dass sie nicht allein ist und dass du sie unterstützen wirst. Ihr macht euch Vorwürfe, dass es zu der Verhütungspanne gekommen ist? Vielleicht tröstet es euch, dass genau das jedes Jahr ungefähr 20 Prozent aller deutschen Paare passiert. Also: Shit happens – aber, ganz wichtig: Jetzt nur keine Zeit verlieren und aktiv werden!

Werdet gemeinsam aktiv – und zwar schnell!

Nicht zu ändern: Die Verhütungspanne ist gelaufen, doch statt in Grübeleien zu versinken, solltet ihr nun schnellstmöglich aktiv werden! In der Apotheke gibt es rezeptfrei die Pille Danach. Wenn die Frau sie rechtzeitig einnimmt, kann das Medikament eine ungewollte Schwangerschaft verhindern. Am besten nimmst du die Situation in die Hand und findest heraus, wo sich die nächste Apotheke befindet. Damit zeigst du ihr, dass du für sie da bist. Übrigens: Auch nachts und am Wochenende gibt es Apotheken, die geöffnet haben.

Geht zusammen in die Apotheke

Biete deiner Partnerin an, dass du sie in die Apotheke begleitest – das beruhigt die Nerven. Der Apotheker wird einige Fragen stellen, ehe er das Medikament herausgibt. Doch keine Sorge, nichts Schlimmes. Das Gespräch ist notwendig, um zu entscheiden, ob deine Partnerin die Pille danach nehmen darf. Ganz wichtig: Ihr solltet beantworten können, wann genau die Verhütungspanne passiert ist. Außerdem kostet die Pille Danach Geld – am besten bietest du deiner Partnerin an, dass ihr euch die Kosten teilt. Schließlich geht Verhütung euch beide an.

Unterstütze sie bei Nebenwirkungen

Wenn deine Partnerin die Pille Danach genommen hat, kann es, wie bei allen Arzneimitteln, zu Nebenwirkungen kommen – muss es aber nicht. Zum Beispiel Bauchschmerzen, Übelkeit oder Kopfschmerzen zählen zu den häufigsten Symptomen. Häufig sind es jedoch vor allem die Aufregung und die Sorgen, die einem zusetzen können! Sei für sie da: Eine Tasse Tee oder eine Wärmflasche zeigt ihr, dass sie das alles nicht alleine durchmachen muss.

Verhütungspanne? Ab zur Apotheke!

Deine Apotheke hat schon geschlossen? Macht nichts – Notdienstapotheken sind immer erreichbar, hier kannst du dich auch außerhalb der üblichen Öffnungszeiten beraten lassen. Was dich dort erwartet?