Was ist der Unterschied zwischen den beiden Pillen Danach?

Die Pille Danach gibt es mit zwei unterschiedlichen Wirkstoffen: Ulipristalacetat und Levonorgestrel – beide wirken über die Verschiebung des Eisprungs. Sie unterscheiden sich allerdings hinsichtlich ihres Wirkfensters.

Wirkfenster der Pille Danach nach der Verhütungspanne
Wirkfenster der Pille Danach nach der Verhütungspanne

Die Pille Danach mit dem Wirkstoff Ulipristalacetat wirkt bis kurz vor dem Eisprung, also selbst noch an den fruchtbarsten Tagen mit dem höchsten Schwangerschaftsrisiko. Levonorgestrel wirkt kurz vor dem Eisprung nicht mehr.

Die Pille Danach mit dem Wirkstoff Ulipristalacetat kann noch bis zu 120 Stunden – also 5 Tage – nach der Verhütungspanne eingenommen werden. Die Alternative mit dem Wirkstoff Levonorgestrel kann bis maximal 72 Stunden (3 Tage) nach der Panne wirken. Denk daran: Je schneller du die Pille Danach nimmst, desto sicherer schützt sie dich vor einer ungewollten Schwangerschaft.